Günstig & Effektiv – Heimtraining ohne Geräte

Ohne Zweifel ist der Gang ins Fitnessstudio und das Training vor dutzenden Leuten nicht jedermanns Sache. So kommt es auch, dass das Heimtraining zunehmend an Popularität gewinnt.

Nichtsdestotrotz scheuen viele das Training in den eigenen Wänden aus Platzmangel oder finanziellen Aspekt etwa durch Kosten der Fitnessgeräte.

Zu Unrecht, denn ein Heimtraining ohne Geräte und lediglich mit dem eigenem Körpergewicht hat sich mittlerweile mehr als bewährt, wenn man weiß wie.

Das Besondere am Heimtraining ohne Geräte

Abgesehen von der finanziellen Ersparnis durch das kostenlose Training gibt es natürlich noch viele weitere positive Effekte mit dieser Methode.

Besonders hervorzuheben ist dabei ein neu gewonnenes Körpergefühl, sowie eine ausgeprägte Balance.
Wenn du nur mit deinen Körpergewicht trainierst, entwickelst du auf kurz oder lang einfach ein exzellentes Empfinden für deinen Torso.

Darüber hinaus profitierst du mit dem richtigen Trainingsplan für Zuhause von einem Ganzkörpertraining. Es werden somit nicht nur einzelne Muskelgruppen angesprochen, sondern dein gesamter Körper profitiert davon. Speziell, wenn du wenig Zeit hast und selten trainierst oder noch ein Anfänger bist, ist der Effekt nochmals um eine Vielfaches verstärkt.

Zu guter Letzt darf natürlich auch der Vorteil einer Platzersparnis nicht zu kurz kommen.

Immerhin benötigen Geräte wie ein Stepper, Ergometer oder Crosstrainer ausreichend Platz und wenn du nicht gerade ein Haus mit eigenem Fitnessraum zur Verfügung hast, kann es schon mal knapp werden.

Doch dem ist noch nicht genug.

Die Vorteile vom “freien” Training Zuhause

Jeder hasst es im Grunde genommen: Wartezeit!

Egal ob im Supermarkt an der Kasse oder beim Arzt, niemand wartet gerne.

So auch nicht auf freie Geräte im Fitnessstudio.

Beim Heimtraining bleibt dieser Aspekt natürlich erspart und man kann ohne zeitlichen Verlust effektiv trainieren.

Zudem musst du dich oftmals an die Öffnungszeiten orientieren und kannst nicht immer trainieren, wann du Zeit und Lust hast.

Auch, wenn viele Studios mittlerweile ein durchgehendes Services anbieten und bis zu 24h geöffnet haben, bleibt der Weg zum Fitnessstudio nicht erspart.

Worauf kommt es beim Heimtraining ohne Geräte nun an?

Du benötigst im Grund genommen nicht viel außer:

  • Trainingskleidung
  • Raum und Platz
  • Trainingsmatte
  • Dein eigenes Körpergewicht

Entscheidend ist natürlich der richtige Trainingsplan, um deinen angepeilten Traumkörper mit so wenig Aufwand wie möglich zu erreichen.

Selbstverständlich sollte das Training auch regelmäßig stattfinden, damit auch Reize freigesetzt werden und das Training seine Wirkung zeigt.

Wenn du mindestens 2-3 Mal die Woche trainierst

Achte dabei aber auch immer auf genügend Pausen zwischen den Einheiten, da Muskeln nur in der Regenrationsphase wachsen.

Zusammenfassung für das Heimtraining ohne Geräte

Zweifelsohne hat das Training in den eigenen vier Wänden, aber auch das Training im Fitnessstudio klare Vor- und Nachteile. Im Grunde genommen musst du einfach für dich selbst entscheiden, welche Charakteristiken dich mehr ansprechen.

Beim Heimtraining muss zudem nicht immer auf teure Fitnessgeräte zurückgegriffen werden, um das jeweilige Trainingsziel zu erreichen. Mit dem eigenen Körper kannst du wahre Wunder bewirken. Es muss also nicht immer das Rudergerät für zuhause sein.

Voraussetzung für ein erfolgreiches Training mit dem eigenen Körpergewicht ist neben Disziplin und Geduld auf alle Fälle ein individueller Trainingsplan.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.