Review / Test des Skandika Venn Rudergeräts

Homefitness liegt im Trend, das Skandika Venn Rudergerät kann dazu seinen Beitrag leisten. Rudern ist eine der Sportarten, die den ganzen Körper trainiert. Nahezu jede Muskelgruppe wird beim Rudern beansprucht. Die Bewegung schont zudem besonders die Gelenke. Nicht zuletzt aus dieser Überlegung heraus empfehlen Ärzte das Rudern als einen höchst effektiven und sehr gesunden Sport, der in den Alltag implementiert werden kann. Wir haben deshalb das Skandika Venn neu beurteilt.

Technische Daten

  • Magnet-Bremssystem
  • Display Anzeige: – Ruderschläge, Distanz, Puls, Zeit, Kalorien
  • Tablet- oder Smartphone-Halterung
  • App kompatibel mit: – Kinomap
  • Fitness Data
  • 3,8 kg Schwungmasse
  • Bluetooth
  • Pulsempfänger
  • 8 Widerstandsstufen
  • Transportrollen
  • Zugschienen-Länge: 103 cm
  • Benutzergröße: 155 bis 190 cm
  • Max. Benutzergewicht: 125 kg
  • Maße: 174 x 55 x 65 cm
  • Gewicht: 22,5 kg.

Was gefällt besonders an dem Skandika Venn?

Skandika Venn Test Ansicht von oben
Skandika Venn Test Ansicht von oben

Je nach der Trainingsintensität profitiert man neben einer guten Kondition der Blutdruck und auch das Herz-Kreislauf-System vom Training mit dem Skandika Venn. Jedoch das Bindegewebe und unsere Knochen bleiben ebenfalls nicht auf der Strecke.

Damit wurden bereits die wichtigsten Vorteile des Ruderns genannt. Um das Rudern in den Alltag zu integrieren hat Skandika das Rudergerät Venn entwickelt. Das regelmäßige Training auf diesem Freund, denn „Venn“ heißt auf Schwedisch Freund, verhilft dem Nutzer schnell zu wesentlich mehr Gesundheit und Ausdauer.

Venn eignet sich auch für eine kleinere Wohnung oder einen kleinen Fitnessraum, da dieser Trainingsfreund mit einer recht komfortablen Standfunktion auf der kleinen Fläche von unter 0,4 m² verstaubar ist. Zudem besitzt das Rudergerät Transportrollen für optimale Mobilität in der Wohnung.

Der Trainingsmechanismus versorgt den Sportler mit allen für ihn relevanten Daten zur zielorientierten Trainingssteuerung. Der in der Neigung verstellbare Computer zeigt Zeit, Distanz, Kalorien, Puls sowie Ruderschläge an. Den Puls kann man sich über einen integrierten Pulsempfänger anzeigen lassen, der sich für alle gängigen 5,3 kHz Brustgurte eignet. Damit kann die jeweilige Trainingseinheit viel effektiver durchgeführt werden. Skandika Venn ist mit einer Bluetooth-Funktion ausgestattet und kann mit den Apps wie der Kinomap oder der Fitness Data zusammenarbeiten. Dem abwechslungsreichen Training sind somit auch Coachings, Datenspeicherung und die Darstellung von Ruderstrecken sowie Live Videos keine Limits gesetzt.

Magnet-Bremssystem

Mit einem fast verschleißfreien Magnet-Bremssystem und 8 Wider Standstufen, die man individuell einstellen kann, bietet Venn allen die besten Trainingsvoraussetzungen. Eine stabile Leichtbauweise eignet sich für das Benutzergewicht von maximal 125 kg und der Größe zwischen 155 und 190 cm.

Das Magnet-Bremssystem hat ein Schwungmassensystem von 3,8 kg, sodass Anfänger und Fortgeschrittene ein ideales Trainingsergebnis erwarten können.

Skandika Venn Test: Computer
Skandika Venn Test: Computer

Das Venn bietet auch eine schicke Tablet- oder Smartphone-Halterung für die recht komfortable Sicht auf alle angezeigten Daten.
Wie bereits geschrieben braucht das Gerät von Skandika nur die Stellfläche unter 0,4 m² um verstaut zu werden. Die Transportrollen bieten zusätzlich eine optimale Mobilität. Die stabile Konstruktion mit kleinen Maßen von 174 x 55 x 65 cm macht den Venn zu einem wartungsarmen Trainingspartner.

Rudergerät aus dem Skandika Venn Test kaufen

Bestseller Nr. 1
skandika Rudergerät Venn, Ruderergometer, Tablet-Halterung, Rower mit Multifunktionscomputer, 8 Stufen Widerstandsverstellung, wartungsarm (grau)
  • 8 individuell einstellbare Widerstandsstufen, ein flüsterleises und nahezu verschleißfreies Magnetbremssystem mit einem Schwungmassensystem von 3,8 kg sorgen für ein ideales Trainingsergebnis ob Anfänger oder Fortgeschrittener.
  • Das neigungsverstellbare Display mit seinem innovativen Multifunktionscomputer bietet die Abfrage aller relevanten Trainingsdaten. Distanz, Zeit, Ruderschläge sowie Kalorien werden hier angezeigt. Die Pulsabfrage läuft durch einen integrierten Empfänger für gängige 5,3 kHz Brustgurte.
  • Ein integrierter Bluetooth-Empfänger sorgt für eine einfache und kabellose Verbindung mit allen smarten Endgeräten. Somit kann durch Apps wie Kinomap oder Fitness Data das Training noch abwechslungsreicher und effektiver gestaltet werden. Das Venn bietet ebenfalls eine Tablet-/Smartphone-Halterung für eine komfortable Sicht auf die angezeigten Daten.
  • Durch seine Standfunktion ist der Venn einfach und schnell verstaut und benötigt nur eine Stellfläche von weniger als 0,4 m². Seine Transportrollen sorgen zusätzlich für eine optimale Mobilität.
  • Seine stabile Konstruktion mit den Maßen 174 x 55 x 65 cm machen Venn zum wartungsarmen Trainingspartner. Ausgelegt auf Trainierende mit einer Körpergröße von 155 bis 190 cm bietet Venn ein komfortables Training bis zu einem maximalen Benutzergewicht von 125 kg.

Der Zusammenbau des Rudergerätes funktioniert recht gut.

Unser Test zeigt: überschaubarer Aufbau
Unser Test zeigt: überschaubarer Aufbau

Der Aufbau des Skandika Venn gestaltete sich kinderleicht. Alle Arbeitsschritte werden in der Anleitung gut erklärt und was besonders gut gefällt ist, das die Schrauben übersichtlich dargestellt mit einzelnen Schritten aus der Anleitung in Folie eingeschweißt geliefert werden. Auch das dafür benötigte Werkzeug wird mitgeliefert. Die Materialien der Rudermaschine wirken hochwertig. Sie sind zudem gut verarbeitet. Diese Rudermaschine erfüllt ihren Zweck voll und ganz! Sie ist recht leise. Sie überzeugt alles in allem!

Was könnte verbessert werden?

Obwohl das Rudergerät sehr gut läuft, und die Montage einfach ist und das Design mit dem bequemen Sitz überzeugt gibt es auch an einigen Punkten Kritik.
Das Skandika Venn ist nicht für Personen über 1,85 m geeignet. Schon bei Menschen von 1,70 m Körpergröße ist man beinahe am Ende von der Schiene, wenn man rudert. Außerdem ist das Gerät nichts für starke Menschen, bereits bei einer Belastung von 90 kg beginnt der Sitz zu quietschen.

Es gibt nur geringe Unterschiede zwischen der niedrigsten und der höchsten Stufe. Zumindest bei Level 8 wünscht man sich mehr Widerstand. Der Bildschirm bzw. Computer hat eine sehr geringe Helligkeit und es gibt keine Möglichkeit diese zu erhöhen. Aufgrund dieser Tatsache ist die Displayanzeige kaum lesbar. Der Bildschirm / Computer wird zudem mit Batterien betrieben, die nicht lange vorhalten! Nach jeder Trainingseinheit muss man praktisch die Batterien wechseln, da sie so schnell aufgebraucht werden!

Fazit Skandika Venn Test

Das Skandika Venn ist gut verarbeitet und leicht zu montieren. Die 8 Stufen eignen sich für sowohl für Einsteiger als auch zur Fitness bzw. Ausdauertraining.

Es gibt nur sehr wenig Unterschiede zwischen der niedrigsten und der höchsten Stufe. Man wünscht sich zumindest auf der Stufe 8 mehr Widerstand. Der Bildschirm/Computer hat eine sehr geringe Helligkeit und frisst sehr viel Strom. Insgesamt ist das Skandika Venn Rudergerät ein sehr schickes Trainingsgerät, das wenig Platz braucht und sich vor allem für das Ausdauertraining eignet. Es könnte etwas größer sein, um auch größeren Personen das Training zu ermöglichen und auch etwas schwerere Menschen zum Training zu animieren. Das Skandika Venn kann senkrecht auf kleinem Raum aufbewahrt werden.

Quellen:

Direkt hier beim Vertrieb in Deutschland informieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.