WaterRower S4 – Review / Test des Rudergeräts

Wer ein Rudergerät haben möchte, das zumindest optisch sofort ins Auge fällt, ist bei dem WaterRower S4 definitiv richtig. Die Nachfrage auf dem Markt für den WaterRower S4 wächst kontinuierlich und dieses besondere Rudergerät wird immer beliebter. Zu verdanken ist dies zum einen der innovativen Technik, zum anderen dem zeitlosen Design des Fitnessgerätes.

Was macht den WaterRower S4 aus

Anders als bei herkömmlichen Rudergeräten ist der WaterRower S4 mit einer einzigartigen Technik ausgestattet, nämlich dem neu patentierten Wasserflugrad. Durch diese Technologie wird ein besonders realitätsnahes und entspanntes Training möglich, welches zusätzlich die Gelenke schont.

Material

Auch das Material ist besonders, denn für den Rahmen des Rudergerätes wurde eine qualitativ äußerst hochwertige Holzkonstruktion genutzt, die stabil ist und über eine äußerst ansprechende Optik verfügt. Hier ist eine Maximalbelastung bis zu 150 Kilogramm möglich. Verwendet wurde für die Konstruktion kein herkömmliches Holz, sondern Holz, welches aus Wäldern stammt, die nachhaltig gepflegt werden. Durch die Konstruktion aus Holz wurden dem Fitnessgerät eine Vielzahl an positiven Eigenschaften verliehen, beispielsweise arbeitet es mit gedämpften Schwingungen, so dass das Training nahezu lautlos abläuft. Der Widerstand wird durch die komplexe Wassertechnologie erreicht.

Leistungsmonitor

Des Weiteren ist im WaterRower S4 ein höchstmoderner Leistungsmonitor verbaut. Auf diesem werden alle erfassten Daten detailliert protokolliert. Diese können über das übersichtliche Display schnell und einfach abgelesen werden. Das Training kann dadurch bis ins Detail analysiert werden und kontinuierlich angepasst werden, sodass die Leistung stets gesteigert werden kann.

Design

Ebenfalls ist es möglich, den WaterRower S4 nach dem erfolgten Training platzsparend und einfach zu verstauen. Durch die schlichte aber dennoch einzigartige Optik wirkt der WaterRower S4 eher wie ein Designer-Möbel, ist dabei allerdings nicht zu aufdringlich.

Nach dem Training kann der WaterRower kinderleicht und platzsparend hochkant in einer Ecke verstaut werden. Die einzigartige, aber dennoch schlichte Optik, lässt den WaterRower ohne aufdringlich zu wirken wie ein Design-Möbelstück aussehen.

Der WaterRower wurde sogar 2007 mit dem Plus X Award für sein einzigartiges Design ausgezeichnet und wird von vielen Ruderprofis als das iPhone unter den

WaterRower S4 kaufen

Bestseller Nr. 1
Water Rower Rudergerät Esche mit S4 Leistungsmonitor, 210x56x53 cm
  • Rudergerät mit Wasserwiderstand aus Eschenholz
  • Inklusive Leistungsmonitor, PC-Verbindungskabel und Wasserpumpe
  • In liebevoller Handarbeit produziert
  • Funktionalität und Design stehen im Vordergrund
  • Optimal für Fitness in der Wohnung, am Arbeitsplatz und im Fitnessstudio
Bestseller Nr. 3
Waterrower Eiche Rudergerät inkl. blauer Wasserfarbe Fitnessgeräte für zuhause und Bauch Beine Po Rower klappbar Fitnessgerät aus Holz und Water Rower Eiche mit S4 Monitor waterrower rudergeräte
  • Der Rower ist ein ideales Fitnessgerät für Bauchtraining, Rückentraining, Beine und PO
  • Rudergerät mit Wasserwiderstand ist selbstbestimmend und auch das Gerät kann man aufklappen
  • Rudermaschine besteht aus massivem Eichenholz
  • Rudergerät Waterrower inkl. blauer Wasserfarbe
  • Rudergerät für zuhause
AngebotBestseller Nr. 4
Capital Sports Stoksman 2.0 Wasserrudergerät - Ruderbank, gelenkschonendes Training, 120 cm Lange Doppel-Gleitbahn, Wasserwiderstand, Trainingscomputer mit LCD-Display, Echtholz, Buche dunkel
  • VERLÄNGERTES WIDERRUFSRECHT: Weihnachtsgeschenke sorgenfrei einkaufen mit verlängertem Widerrufsrecht! Alle Artikel, die Sie bei Elektronik-Star zwischen dem 26.10. und 31.12. erwerben, können Sie bis zum 31.01.2020 widerrufen.
  • AUS GUT WIRD BESSER: Das CAPITAL SPORTS Stoksman 2.0 Wasserrudergerät ist die verbesserte Version unserer bewährten Rudermaschinen und vereint hochwertiges Design und Verarbeitung mit einem unglaublich naturnahen Rudererlebnis.
  • VERBESSERTE PERFORMANCE: Die neue Generation der Stoksman Rudergeräte verfügt außerdem über einen verbesserten, robusteren Rahmen sowie einen überarbeiteten Minicomputer. So will man heute seine Kondition und Muskeln trainieren!
  • NATURNAHES TRAINING: Herzstück des sehr gleichmäßigen und gelenkschonenden Workouts ist der große Wassertank, dessen ergonomisch geformtes Wasserpaddel ein äußerst naturnahes Trainingserlebnis verschafft - fast als würde man tatsächlich über einen See rudern.
  • TRAININGSCOMPUTER: Zur Überwachung des Trainings besitzt es einen verbesserten Minicomputer mit LCD-Display auf dem du nicht nur die zurückgelegte Strecke oder verbrauchte Kalorien einsehen kannst, sondern das jetzt auch deine Ruderzüge pro Minute anzeigt.

Der Lieferumfang des WaterRower S4

Im großzügigen Lieferumfang des Rudergerätes sind die folgenden Komponenten enthalten:

  • Wasserpumpe
  • S4 Leistungsmonitor
  • WaterRower Rudergerät
  • Trainings-DVD
  • Montage- und Bedienungsanleitung
  • Chlortabletten
  • Verbindungskabel für den PC
  • Werkzeuge wie Schrauben, Inbusschlüssel etc.

Die Montage

Die Lieferung des Rudergerätes erfolgt in zwei separaten Kartons, welche insgesamt 28 Kilo wiegen. Der Aufbau ist äußerst einfach, da die relevanten Komponenten bereits vormontiert sind. Es werden nur die Werkzeuge benötigt, die in der Lieferung enthalten sind. Zusammengeschraubt werden müssen lediglich noch die Wassertankhalterung mit der Doppelschiene, das hintere Verbindungsstück und die Fußstützen. Anschließend erfolgt die Platzierung des Rollsitz an der Laufschiene. Die beiliegende Anleitung zur Montage ist einfach verständlich und geht Schritt für Schritt vor. Der Aufbau braucht nicht länger als maximal 30 Minuten. Danach ist das Gerät schon fast bereit für das erste Training. Lediglich der Wassertank muss dann noch gefüllt werden.

Der Wassertank sollte mit circa 16 bis 18 Litern Wasser gefüllt werden. Mit der beiliegenden Pumpe kann das Wasser ganz einfach dem Wassertank zugeführt werden. Wichtig ist, die maximale Füllhohe, die als gestrichelte Markierung auf dem Tank angebracht ist, nicht zu überschreiten. Ansonsten könnte es zu einem leichten Wasseraustritt kommen.

Danach muss der Wassertank nur noch mit einer Chlortablette versehen werden. Es ist möglich, dass die ersten ein bis zwei Tage ein leichter Chlorgeruch zu vernehmen ist.

Die Verarbeitung

Der WaterRower S4 überzeugt vor allem durch die stabile und hochwertige Verarbeitung. Die Konstruktion des Fitnessgerätes ist gut durchdacht und die hochwertige Qualität des Materials steht im Fokus.

Das Material des Wassertanks besteht aus Polycarbonat, welches schlagfest ist. Dieser Kunststoff ist wesentlich härter als normales Glas, weshalb er oft im Bereich der Sicherheitsverglasung eingesetzt wird. Darüber hinaus ist dieses Material sehr unaufwändig in seiner Pflege.

Doch auch die weiteren Materialen, die bei dem WaterRower S4 verwendet wurden, überzeugen durch ihre Qualität. Jedes Stück Holz das verwendet wird, muss bestimmte Qualitätsstandards erfüllen. Durch seine Weiterverarbeitung kann es jahrelang ohne spezielle Wartungen überdauern. Das genutzte Zugband des Gerätes besteht aus dehnungsfreiem, hochwertigem Polyester. Die Rollen, auf denen der Sitz angebracht ist, arbeiten geräuscharm, sind abnutzungsfrei und kugelgelagert. Bei der Übersetzung des Widerstandes arbeitet die Kupplung äußerst genau und präzise. Die gesamte Konstruktion ist stabil und es gibt keine Unregelmäßigkeiten zwischen den Fugen.

Das Rudergefühl und der Widerstand

In dem Tank, welcher kreisrund gestaltet ist, sitzen zwei Ruder, durch die das Wasser rotiert. Dadurch wird es möglich, einen Widerstand zu erzielen, der sehr nah an der Realität ist. Dadurch, dass diese sogenannten FlyWheels nach innen gewölbt sind, lässt sich ein höherer Widerstand, bis zu 15 Prozent, erzielen, als bei normal angelegten Paddeln. Durch die spezielle Bauweise kann das Rudern sehr weich ablaufen, da der Antrieb des Wassers nicht durch eine gerade Fläche abläuft.

Widerstand

Es findet eine automatische Anpassung des Widerstandes an die Trainingsintensität statt. Desto stärker gerudert wird, desto stärker erhöht sich auch der Widerstand. Die Basis für den Widerstand bildet die jeweilige Füllhöhe des Wassertanks.

Sogar, wenn der Wasserstand niedrig gewählt ist und mit einer hohen Intensität, also circa 29 Anschlägen in der Minute, trainiert wird, stellt dies schon ein optimales Ausdauertraining dar. Wird die Wassermenge erhöht, kann der Krafteinsatz beim Training entsprechend gesteigert werden. Hier lässt sich der Trainingseffekt sehr schnell beobachten.

Kommt die Bewegung zu ihrer Mitte, findet eine Abnahme des Widerstands statt, da das Wasser dann durch die FlyWheels und die Zentrifugalkraft zur Oberfläche gedrückt wird. Der Vorteil ist hier, dass so ein stärkeres Training des Rumpfes und der Beine möglich ist. Dies kommt näher an das reale Rudern auf einem Boot heran.

Der Sitz und der Widerstand sind perfekt aufeinander abgestimmt. Auf der Doppelschiene gleitet der Sitz ohne Unregelmäßigkeiten hin und her. Ebenfalls findet das Eingreifen des Zugbandes zu genau dem richtigen Zeitpunkt statt. Dynamische und geschmeidige Bewegungsabläufe werden so möglich.

Hier gibt es mehr Informationen zum Thema Rudergerät Wasser.

Der WaterRower S4 ist leise

Als Geräuschkulisse ist hier eigentlich nur ein Wasserplätschern zu vernehmen. Dieses erweckt ein echtes Rudergefühl und ist darüber hinaus äußerst beruhigend. Ebenfalls bewegt sich der Sitz auf der Schiene ohne störende Geräusche zu verursachen. Bei dem Training auf dem WaterRower S4 kann also ohne Probleme Fernsehen oder Musik gehört werden, ohne, dass störende Geräusche erzeugt werden. Ebenfalls die Nachbarn werden das geräuscharme Training, besonders zu späteren Stunden, bevorzugen.

Die Form und die Ergonomie

Verglichen mit vielen anderen Trainingsgeräten, ermöglicht das Rudergerät ein gelenkschonendes Training. Hier gibt es allerdings auch bei den Rudergeräten selbst große Unterschiede. Oft ist die Laufschiene nämlich nach unten abgeltend. Der WaterRower S4 verfügt über eine waagerecht verlaufende Schiene, die keine Neigung aufweist. Besonders Menschen, die zu Problemen mit ihren Knien neigen, können davor profitieren, da so eine geringe Belastung auf die Knie ausgeübt wird.

Darüber hinaus ist die Länge der Laufschiene des WaterRower S4 sehr großzügig bemessen. So können auch Menschen mit einer Körpergröße von bis zu 2 Metern ohne Probleme damit trainieren. Handelt es sich um eine größere Person, bietet WaterRower ebenfalls die Möglichkeit, eine längere Schiene zu bestellen.

Der Sitz ist relativ hoch angebracht, sodass das Ab- und Aufsteigen komfortabel möglich ist. Somit ist das Gerät durchaus auch für Senioren gut geeignet.

Als Option werden von WaterRower weitere Standfüße angeboten, die unter der Bezeichnung HiRise Adapter erhältlich sind. Dadurch kann das gesamte Gerät um 20 Zentimeter erhöht werden, um das Ab- und Aufsteigen noch weiter zu erleichtern. Natürlich bleibt die Standfestigkeit und die Stabilität dadurch unangetastet.

Der Trainingscomputer des WaterRower S4

An der Seite der Mittelkonsole ist der S4 Leistungsmonitor in schlichtem Design zu finden. Dieser lässt sich in seiner Höhe neigen. Der Computer ist nahezu selbsterklärend, benutzerfreundlich und gut ablesbar. Der Druckpunkt der Tasten ist optimal gewählt und ihre Beschriftung eindeutig. Hier werden alle Leistungen während des Trainings aufgezeichnet, sodass der Nutzer alle Informationen strukturiert ablesen kann.

Dabei werden beispielsweise folgende Informationen erfasst:

  • Durchschnittliche Zeit der 500m und 2000m
  • Anzeige Watt
  • Herzfrequenz
  • stündlicher Kalorienverbrauch
  • Geschwindigkeit m/s
  • Distanz in Kilometer und Meter
  • minütliche Anzahl der Ruderanschläge
  • gesamte Anzahl der Ruderanschläge
  • gesamte Zeit

Es ist auch sehr unkompliziert möglich, individuelle Programme für das Training selbst zu erstellen. So ist beispielsweise ein pulsbasiertes Training, ein Rennen auf 500 Meter oder ein Intervalltraining möglich. Optional ist es möglich, direkt einen Pulsgurt mit zu bestellen.

Software

Der Leistungsmonitor funktioniert mit der We-Row Software und kann durch das Kabel, welches im Lieferumfang enthalten ist, unkompliziert verbunden werden. Ist der Client verbunden, wird die Versorgung mit Strom so automatisch übernommen. Für den WaterRower stellt das Programm We-Row ein praktisches Werkzeug da, durch welches eine noch genauere Auswertung der Trainingsdaten möglich ist. Diese können hier auch in einer Datenbank archiviert werden. Außerdem ist es im online Wettkampfmodus möglich, gegen andere WaterRow Besitzer anzutreten. Das Programm ist für Linux, Mac und Windows kostenfrei verfügbar. Es braucht lediglich einen Browser, eine Internetverbindung und einen Monitor.

Fußauflagen des WaterRower S4

Die Fußauflagen des WaterRower entsprechen keinen herkömmlichen Fußpedalen sondern sind als Fußauflagen mit Fußbett gestaltet. Diese können in ihrer Höhe individuell angepasst werden. Die Auflagen für die Füße sind, wie beim realen Rudern, sehr nah aneinander angebracht. Sie verfügen über eine ergonomische Form und können ganz individuell justiert werden. Auch die Gurte für die Füße lassen sich verstellen, sodass ein guter Halt möglich ist. Die Gurte werden selbst bei einer intensiven Belastung durch das Training nicht locker und die Füße sind stets sicher auf dem Fußbrett fixiert. Lediglich diejenigen, die es vorziehen barfuß zu trainieren, werden keinen großen Spaß an den Fußauflagen haben. Hier sind nämlich ziemlich scharfe Kanten zu finden, welche mit der Zeit besonders in der Ferse schmerzen.

Das Fazit: Der WaterRower S4

Aktuell ist der WaterRower S4 sicherlich eines der besten Ruder-Trainingsgeräte, die der Markt zu bieten hat.

Besonders diejenigen, denen eine hohe Verarbeitungsqualität, das Rudergefühl und die edle Optik wichtig ist, sind mit diesem Gerät gut beraten. Ein einziges Manko in der gehobenen Preiskategorie, in der sich der WaterRower S4 befindet, ist der Leistungsmonitor, der noch ein gewisses Verbesserungspotential bietet. Allerdings bedarf es hier schon eines echten Technik-Nerds, damit die Schwachstellen deutlich werden.

Davon abgesehen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis zwar gerechtfertigt, ein Schnäppchen macht mit diesem Rudergerät allerdings niemand. Qualität und Exklusivität hat nun mal ihren Preis.

Weiterführende Links